Endlich ein Siri-Klon für Android Phones!?

Apples sprachgesteuerter und im iPhone 4s verbauter Assistent Siri ist toll. Keine Frage. Und das, obwohl Google schneller war in Sachen Spracherkennung und Sprachsteuerung. Kompliziert wird es allerdings nicht unbedingt bei der Erkennung von Sprache an sich, problematisch ist viel mehr die intelligente Verknüpfung des Inhalts, die semantische Ebene hinter dem gesprochenen Wort. Das beherrschen die vielen Möchtegern-Siri-Klone für Android bisher nicht. Das Einschalten von Apps wie Iris oder Alice ist eher ein lustiger Zeitvertreibt als ein ernstzunehmender Assistent auf dem Smartphone. Alicoid will das ändern. Die Macher spezialisieren sich auf die Erkennung und Verarbeitung der deutschen Sprache und liefern mit ihrer persönlichen “Butler”-App durchaus interessante Ergebnisse.

Alicoid merkt sich Namen oder Beschreibungen (“Meine Frau” oder “Chef”) und verknüpft sie auf Wunsch mit Personen im Adressbuch des Handys, spricht Schlagzeilen aus der Welt der Nachrichten, kennt das Wetter, zeigt auf Zuruf Bilder von bekannten Persönlichkeiten oder Orten, dient als schnelles Recherche-Werkzeug wenn es um Alltagswissen und Fakten geht und kann sogar schwierige Fremdwörter definieren. All das funktioniert mehr oder weniger problemlos. Auch das Öffnen von Apps, das Stellen von Weckzeiten, das Verfassen von SMS, Emails, Social-Media-Nachrichten oder das Navigieren per Spracheingabe “Wann fährt der nächste Zug nach Hamburg?” beherrscht die App. Viele Antworten liefert Alicoid sogar ohne eine externe Anwendung starten zu müssen. Eine Liste der “Steuerungsbefehle” liefert die sehr gut dokumentierte Webseite der Entwickler.

Leider hackt die Applikation zu oft und das verzögerte Auslösen der Spracheingabe sorgt früher oder später für Verwirrung auf beiden Seiten (Nutzer und virtueller Assistent). Das nervt bei längerer Nutzung der App. Bei leistungsstärkeren Smartphones ist die Performance evtl. besser (getestet wurde mit einem Nexus S). Zusammenfassend betrachtet wirkt Alicoid bisher wie eine offene Beta-Version einer Konzept-Software mit viel Potenzial. Ärgerlich daran: Die App kostet Geld. Zwar sind 99 Cent nicht viel aber solange die Software nicht zuverlässig funktioniert und die Nutzer mehr oder weniger als Testobjekte gelten, wäre es zu begrüßen parallel zur kostenpflichtigen Vollversion eine kostenlose Lite-Version im Android Market angeboten zu bekommen.

Bis eine ernsthafte Siri-Alternative auf dem Android-System erscheint, wird es wohl also noch ein wenig dauern. Aber die Gerüchteküche brodelt bereits seit einigen Monaten und lässt erahnen, dass Google selbst an einer Alternative arbeitet. Demnach soll Siri bei Google-internen Android-Entwicklern eine rege Entwicklungstätigkeit ausgelöst haben. “Google soll bald eine ähnliche Funktion namens Majel auch für Android-Smartphones bereitstellen.”, schreibt Golem. Wann es soweit sein soll ist allerdings noch völlig unklar. Vielleicht zum bald kommenden Start von Android 5.0!?

Alicoid-Homepage
Alicoid im Android-Market (99 Cent)
Alicoid Online-Dokumentation und Funktionsumfang
Die App-Entwickler bei Google+ Facebook und Twitter

Weitere Tests und Meinungen:
Android-Sprachsteuerung mit vielen Talenten (androidapptests.com)
Genau wie Siri: Alicoid (android-fan.de)

Noch mehr? Wie wär's hiermit:

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Current day month ye@r *