‘USA’

FreeQuency Netaudio Podcast Episode 85: Viele freie Beats und ein DIY-Multitalent

[esplayer url=“http://radiofreequency.net/podpress_trac/web/1162/0/FRQ085.mp3″ width=“55″]

Das australische Netlabel Free The Beats wirbt seit Jahren mit gleichnamigen Download-Compilations für die Independent Producer Szene aus Down Under. Die aktuelle Musiksammlung trägt die Nummer 12 und beherbergt wie gewohnt bemerkenswerte Songs zwischen Hiphop, Pop und experimentellen Klängen. Außerdem stelle ich in der 85sten FreeQuency-Episode neue Elektronika-Sounds von Bad Panda Records, apokalyptischen Kammerpop von Unwoman und Musik von einem echten Do It Yourself Multitalent vor. Josh Richard macht im Nordosten der USA als Cities & States abwechslungsreichen Indiepop, den er in seinem Schlafzimmer mit Blick auf den Atlantik aufnimmt. ►►

Zeitfragen Magazin: Beginnt nun die Smartwatch-Ära? Beitrag für Deutschlandradio Kultur vom 21.08.2014

[esplayer url=“http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/08/21/drk_20140821_1917_6d5c7add.mp3″ width=“55″]

Aktuelle Umfragen zeigen: Knapp die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone. Der Markt ist hochumkämpft. Und trotzdem ist irgendwie die Luft raus, wenn es um Telefone mit Touchscreen geht. Ein Gerät aus der Hosentasche ziehen, darauf tippen oder wischen, das ist doch sowas von 2007. Immer mehr Nutzer sind heiß auf Innovation, was Neues soll her. So genannte Smartwatches, also intelligente Computer-Uhren, sollen das Telefon nun ablösen oder zumindest erweitern. Aber wie kommt die neue Technik-Kategorie an? Für das Zeitfragen Magazin im Deutschlandradio Kultur habe ich die US-Technikpresse durchforstet. In einem Land also, das technischen Neuerungen grundsätzlich wohlgesonnen ist. ►►

Tunneldesign, Rassismusbekämpfung, Einsamkeit. Drei Empfehlungen zum Hinhören II

[esplayer url=“http://cdn.99percentinvisible.org/wp-content/uploads/104-Tunnel-57.mp3″ width=“55″]

Drei neue Hörempfehlungen (hier gibt’s mehr). Die Geschichte des Berliner Fluchttunnels ‚Tunnel 57′, Daryl Davis‘ Obsession ‚extreme racism‘, und ein Stück über die Erkenntnis, dass Einsamkeit Menschen tötet. Man sollte sich Zeit für jedes Stück nehmen. Es empfiehlt sich übrigens auch die Stücke mit etwas (zeitlichem) Abstand zu hören. ►►

Beachpop, Fangesang, Weltraumhouse. FreeQuency Netaudio Podcast Episode 080 vom 10.04.2014

[esplayer url=“http://radiofreequency.net/podpress_trac/web/1120/0/FRQ080.mp3″ width=“55″]

In dieser 80sten FreeQuency-Episode wird’s sehr Singer-Songwriter- und Indiepop/Rock lastig. Los geht’s mit dem „DIY Bedroom Beachpop“ von Balue, der gerne in den 60ern leben würde. Ebenfalls mit dabei sind die Dänen von Dad Rocks!, die nicht nur ein neues Album im Gepäck haben, sondern auch ein sympathisches Kollaborativ-Projekt mit ihren Fans vorweisen können. ►►

FreeQuency Netaudio Podcast 078: „Triphop, Loops, Digitale Existenz“ vom 13.02.2014

[esplayer url=“http://radiofreequency.net/podpress_trac/web/1050/0/FRQ078.mp3″ width=“55″]

Das schwedische Netlabel 23 Seconds meldet sich nach langer Pause endlich wieder zurück und sendet feinsten britischen Triphop von den Tracing Arcs durch den digitalen Klick-Äther. Der Berliner Loop-Künstler Helmut debutiert mit seinem schmackhaften Indiepop in Albumlänge und feiert sich selbst. Das slowakische Netlabel Gergaz zelebriert die eigene fünfjährige Existenz mit einer freien Download-Compilation. All das wird verpackt in 60 Minuten FreeQuency. (FreeQuency Netaudio Podcast 078) ►►

FreeQuency 060 @ ByteFM – Bulgarische Beats und Gescannte Melodien

Dusted Wax Kingdom ist “your favorite netlabel”. Diese selbstbewussten Worte prangen über dem Release-Katalog der komplett in schwarz gehaltenen Webseite des bulgarischen Netlabels. Dort erscheint so ziemlich alles, was Jazz, Soul und einen dicken Beat im Blut hat. In der 60sten FreeQuency Episode hört Ihr eine aktuelle Auswahl der hauptsächlich instrumental erklingenden Releases. Außerdem wird’s popwärts elektronisch und experimentell mit einem Scanner-Instrument bzw. einer Sonifikationsmaschine von Gestalter und Künstler Denis P. Paul. (http://radiofreequency.net/frq060)

×